77 Sunset Strip

(USA, 1958 - 1964)

77 Sunset Strip vom Autor Roy Huggins, ist ein Serienklassiker aus den USA. Es geht um das gleichnamige, am Sunset Boulevard in Los Angeles gelegene Detektivbüro.

Die Detektive Stuart Bailey (Efrem Zimbalist) und Jeff Spencer (Roger Guenveur Smith) waren vorher als Geheimagenten tätig. Später kam noch der ehemalige Parkplatzwächter Kookie (eigentlich hieß er: Gerald Lloyd Kookson), vom Club nebenan dazu. Gespielt wurde er von Edward Byrnes.

Byrness bekam in der Detektei ebenfalls sein eigenes Büro. Unterstützt wurde die Detektei von Rosoe, gespielt von Louis Quinn, und der Sekretärin Suzanne Fabray, gespielt von Jacqueline Beer. Von Seiten der Polizei erhielten sie von Lt. Gilmore, gespielt von Byron Keith, immer mal wieder wertvolle Informationen. unterstützt.

Das coole Auftreten der Detektive traf den damaligen Zeitgeist der jungen Generation und Edd Byrnes wurde zum Teenager Idol. Es wurden sogar Lieder über ihn geschrieben (Kookie, Kookie, Lend me your comb) von Connie Stevens unter Mitwirkung von Byrness selber. Kookie zeichnete sich auch dadurch aus, dass er dauernd und ständig seine gegelten Haare bearbeitete und stets und ständig einen Scherz auf den Lippen hatte.

In der Zeit von 1958 – 1964 wurden 205 Folgen in 6 Staffeln produziert, wovon 61 Folgen synchronisiert ins deutsche Fernsehen kamen. Die deutsche Synchronstimmt von Byrness wurde von Hans Clarin in unnachahmlicher Form eingebracht, die Byrness auch in Deutschland zu Kultstatus verhalf und es sogar auf die Titelseite der Bravo schaffte.