Alan Eppes

Als Vater ist Alan Eppes (gespielt von Judd Hirsch) in der Serie NUMB3RS - die Logik des Verbrechens natürlich stolz auf seine beiden Söhne. Dabei handelt es sich um Don Eppes, der als älterer der beiden Brüder beim FBI (Federal Bureau of Investigation) als Special Agent eine Ermittlergruppe leitet und den jüngeren Charlie Eppes, der als Professor für angewandte Mathematik an der technischen Universität CalSci lehrt und forscht.

Alan Eppes war während seines Berufslebens als Städteplaner tätig. Nach dem Tod seiner geliebten Frau und seiner Pensionierung beschäftigt er sich mit gemeinnütziger Arbeit und damit, die Karrieren seiner beiden Söhne zu verfolgen, sich in deren Leben und Karriere einzumischen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht, wenn diese mal wieder mit einem Problem zu ihm kommen. Außerdem machen ihm auch das große Haus und der Garten viel Arbeit.

Wie sein Sohn Don mag Alan Baseball, was dazu führt, dass die beiden sich immer wieder bei Pizza und Bier ein Spiel im Fernsehen anschauen. Während Charlie noch im Haus seines Vaters lebt, hat Don eine eigene Wohnung, in der er sich allerdings eher selten aufhält. Sehr häufig fährt er gleich vom Büro aus zum Haus seines Vaters, wo er mit Seinem Vater und seinem Bruder den Abend verbringt und dann dort übernachtet.

Alan spielt auch gern Golf und hat auch häufiger versucht, mit seinem Sohn Charlie eine Partie zu spielen. Da sein Sohn über herausragende Intelligenz verfügt, ist dieses Spiel eines der wenigen Dinge, bei denen er seinem Sohn noch etwas beibringen kann. Obwohl es da im handwerklichen Bereich sicher auch noch einiges gäbe, da Charlie handwerklich nicht gerade der Geschickteste ist.

Da die Familie Eppes jüdischer Abstammung ist, besucht Alan auch regelmäßig eine Synagoge. Seine Söhne hingegen sind beide nicht gläubig. Die Interaktion zwischen Alan und seinen Söhnen ist immer wieder witzig anzusehen und die Gespräche, die sie führen zeugen von großer Zuneigung und Fürsorge.

Nachdem Alan Eppes sein Haus an seinen Sohn Charlie verkauft hat und er sich immer mehr langweilt, belegt er an der CalSci, an der Charlie als Professor tätig ist, einige Kurse in Mechanik. Zunächst von seinen Kommilitonen belächelt, gelingt es dem wesentlich älteren Alan nach und nach, von diesen akzeptiert zu werden.

Auch wenn Alan sehr stolz auf seine Söhne ist, hindert ihn dies nicht daran, Don und Charlie immer wieder aufzuzeigen, dass es neben ihrer Arbeit auch noch ein Privatleben gibt, dem beide mehr Raum und Zeit geben sollten.