Aloysius X.L. Pendergast

Aloysius X.L. Pendergast ist Special Agent des United States Federal Bureau of Investigation (FBI) in New Orleans (Louisiana). Er ist ein Mensch, der sich nicht sonderlich gut in Hierarchien einfügen kann und dementsprechende Probleme damit hat. Er hat auch nur sehr wenige Freunde bei der Polizei und dem FBI. Pendergast ist kein sogenannter Teamplayer. Er ermittelt lieber allein oder nur mit ganz wenigen Helfern, wobei seine Ermittlungsmethoden seinem exzentrischen Charakter entsprechen. Da er jedoch ein sehr guter Ermittler ist, lassen ihm seine Vorgesetzten weitestgehend freie Hand, so dass der sich seine Fälle selbst aussuchen kann und immer dort auftaucht, wo ein Fall sein Interesse weckt. Vornehmlich handelt es sich dabei um Fälle, bei denen ein Serienkiller am Werk sein könnte oder Morde unter sehr mysteriösen Umständen stattfanden.

Special Agent Pendergast besitzt ein Appartement in dem real existierenden Dakota Building, einem exklusiven Apartmenthaus an der Ecke 72nd Street und Central Park West in New York. Darüber hinaus bewohnt er eine (äußerlich) heruntergekommene Villa am Riverside Drive 891 nahe des Hudson River, deren Nachbarschaft in der Bronx ein wenig zweifelhaft ist. In diesem Haus, deren Bibliothek tausende von Büchern beherbergt, lebt auch sein Mündel Constance Green, eine zurückhaltende und sehr gebildete junge Frau. Das Haus verfügt über ausgedehnte, katakombenähnliche Kellergeschosse, durch die man bis zum Hudson gelangen kann.

Pendergast ist hochintelligent, sehr reich und legt großen Wert auf gesellschaftliche Etikette sowie tadelloses Benehmen. Er hat sein Studium in Harvard mit summa cum laude im Jahr 1982 abgeschlossen und anschließend Geschichte und Philosophie an der Oxford University studiert.

Er trägt, sofern es ein Auftrag nicht anders erfordert, grundsätzlich maßgeschneiderte Anzüge aus schwarzer Merinowolle und weiße Hemden mit Krawatte sowie handgearbeitete Schuhe von dem Londoner Schuhmacher John Lobb. Aus den diversen Taschen seines weit geschnittenen Anzuges zieht er während seiner Ermittlungen immer wieder Ausrüstungsgegenstände, zum Beispiel zur Untersuchung oder Sicherung forensischer Beweise, eine Taschenlampe oder andere Gegenstände.

Sein Äußeres erinnert an einen Beerdigungsunternehmer und wegen seines blonden, fast weißen Haares und seiner blassblauen Augen wird er manchmal zunächst als Albino eingeschätzt. Auch wenn man es ihm nicht ansieht und auch nicht zutraut, ist er doch körperlich durchtrainiert.

Zur Fortbewegung nutzt der Special Agent bevorzugt seinen 1959er Rolls-Royce Silver Wraith, der von seinem Butler Proctor gefahren wird.

Seine Waffe ist eine Caliber .45 Les Baer Government Model M1911 und in einem Roman eine fünfschüssige Caliber .45 Colt Anaconda double action, wobei beide Waffen real in dieser Weise nicht existent sind.

Aloysius X.L. Pendergast ist Serienheld der Romane von Douglas Preston und Lincoln Child. Seinen ersten Auftritt hatte Special Agent Pendergast in dem Roman Relic – Museum in Angst. Er ist anders als andere Serienhelden. Gebildet und exzentrisch, introvertiert und zurückhaltend, so dass man selten voraussagen kann, wie er sich verhalten wird. Unter anderem ist es das, was ihn so interessant macht.

Die Fälle des Special Agent Pendergast

Die Fälle von Special Agent Pendergast sind mindestens so exzentrisch wie der Ermittler selbst. Meist stehen brutale Morde im Mittelpunkt der Handlungen, häufig unter unheimlichen und / oder mysteriösen Umständen ausgeführt. In dem ersten Roman, in dem Pendergast ermittelt, steht er zum Beispiel einem südamerikanischen bösen Monster gegenüber, das vor Jahren durch eine Expedition des American Museum of Natural History nach New York gelangte und nun Besucher und Angestellte ermordet.

Überhaupt ist die Millionenstadt New York und hier speziell das American Museum of Natural History ein immer wiederkehrender Schauplatz von Verbrechen in den Büchern von Douglas Preston und Lincoln Child.

Das Museum ist seit seiner Entstehung beständig gewachsen und erstreckt sich heute über mehrere Gebäude, die nach und nach angekauft und in das Museum integriert wurden. Die Zahl der Ausstellungsstücke, die von der Historie bis in die Gegenwart reichend heute im Museum ausgestellt oder in den zahlreichen Kellern und Lagerräumen eingelagert sind, ist enorm groß. Die Fläche des Museums ist größer als die des Empire State Building und niemand weiß ganz genau, wie viele Räume und Keller ist dort eigentlich gibt.

Die Bücher um den Special Agent Aloysius Pendergast

  • Relic - Museum der Angst (1995)
  • Attic - Gefahr aus der Tiefe (1999)
  • Formula - Tunnel des Grauens (2003)
  • Ritual - Höhle des Schreckens (2004)
  • Burn Case - Geruch des Teufels (2005)
  • Dark Secret - Mörderische Jagd (2006)
  • Maniac Fluch der Vergangenheit (2007)
  • Darkness - Wettlauf mit der Zeit (2009)
  • Cult - Spiel der Toten (2010)
  • Fever - Schatten der Vergangenheit (2011)
  • Revenge – Eiskalte Täuschung (2011)
  • Fear – Grab des Schreckens (2012)
  • Attack – Unsichtbarer Feind (2013)
  • Labyrinth – Elixier des Todes (2014)
  • Crimson Shore (2015)
  • The Obsidian Chamber (2016)