Calleigh Duquesne

Calleigh Duquesne (gespielt von Emily Procter) stammt aus Darnell in Louisiana und besitzt trotz einer nicht ganz leichten Kindheit ein eher fröhliches Naturell. Ihr Vater Kenwall Duquesne ist als Pflichtverteidiger tätig, wobei ihn sein Alkoholproblem häufig von der Arbeit abhält.

Auch wenn er immer wieder versucht, vom Alkohol loszukommen, gelingt es ihm dies jedoch nicht. Auf Grund dieser und anderer Probleme ließen ihre Eltern sich scheiden, wobei diese Scheidung mit viel Feindseligkeit und Streit verbunden war.

Calleigh hat nach der High-School die private und konfessionslose Tulane University in New Orleans besucht und ihren Abschluss in Physik gemacht. Im Anschluss daran begann die fließend spanisch sprechende Calleigh Duquesne ihre Arbeit bei der Polizei von New Orleans, wo sie später auch ihren Spitznamen Bullet Girl erhielt. Zu ihren Spezialgebieten zählen neben Ballistik und Waffen aller Art vor allem Waffen- und Werkzeugspuren.

Durch die Rückfälle ihres Vaters bringt dieser sie immer wieder in Schwierigkeiten und es kommt auch häufiger zu peinlichen Szenen. Auch wenn Calleighs Verhältnis zu ihrem Vater häufig nicht gerade gut ist, hält sie dies nicht davon ab, für ihn zu lügen. Eines Tages taucht Kenwall Duquesne im Labor des Miami Dade Police Department auf. Er ist fest davon überzeugt, einen Menschen überfahren zu haben und um ihren Vater zu schützen, belügt Calleigh ihren Vorgesetzten in der Serie CSI: Miami.

Mit John Hagen, einem früheren Partner von Raymond Caine, ist Calleigh freundschaftlich verbunden. Als sie jedoch feststellt, dass dieser einen Tatort manipuliert hat, um beruflich gut auszusehen, beendet sie diese Freundschaft. Hagen, der wesentlich mehr als nur Freundschaft für Calleigh empfindet, kommt sowohl mit dem privaten als auch dem beruflichen Druck nicht länger klar und erschießt sich in Calleighs Beisein am Schießstand in ihrem Labor. Diese wechselt daraufhin zunächst in eine andere Abteilung, da es ihr nunmehr nicht möglich ist, im ballistischen Labor zu arbeiten.

Da Calleigh Duquesne jedoch der Überzeugung ist, dass die Angestellten, die nun ihren Job machen, diesem nicht mit der notwendigen Gründlichkeit nachgehen, kehrt sie in der vierten Staffel der Serie in die Ballistik zurück.

Mit Special Agent Peter Elliott von der Abteilung Finanzverbrechen hatte Calleigh eine romantische Beziehung. Diese endete jedoch, als während der Untersuchungen in einem Fall beschlagnahmtes Geld verschwindet, welches später bei Elliott wieder auftaucht. Nach und nach können die beiden jedoch wieder Frieden schließen, da sie in beruflicher Hinsicht häufiger aufeinander treffen.

Mit ihrem Kollegen Eric Delko verbindet sie eine tiefe Freundschaft, wobei Calleigh im Laufe der Zeit ihre Gefühle für Erik entdeckt. Mitte der siebten Staffel wird aus den beiden privat ein Paar, was jedoch nach einiger Zeit wieder in die Brüche geht.

Im Laufe der Zeit übernimmt CSI Supervisor Detective Calleigh Duquesne immer mehr Verantwortung, die darin gipfelt, dass sie in Abwesenheit ihres Vorgesetzten Horatio Caine dessen Vertretung übernimmt.