CSI: Miami

Staffel 1 - Folge: Haus des Todes
Erstausstrahlung in Deutschland: 01.03.2004

Originaltitel: Slaughterhouse

Handlung

Nach dem grausamen Mord im Haus der Familie Caplin werden Horatio Caine und sein Team vom CSI: Miami an den Schauplatz des Verbrechens gerufen, wo sich ihnen ein erschreckendes Bild bietet.

Lediglich ein Baby und der schwer verletzte Vater der Familie haben das Massaker überlebt. Der Rest der Familie wurde brutal erschossen und überall finden sich Blutspritzer. Ersten Verdachtsmomenten zufolge besteht die Möglichkeit, als habe die Mutter an einer so genannten Wochenbett-Depression gelitten und während eines solchen Anfalles versucht, ihre Familie auszulöschen.

Auf Grund der überall verteilten Blutspritzer sowie der Lage des Familienvaters, des Babys sowie der Toten können die Ermittler jedoch nach und nach den Tathergang rekonstruieren und gelangen zu einem völlig anderen Ergebnis.

Obwohl Jason Caplin eine Schusswunde im Rücken hat, deutet alles darauf hin, als habe er und nicht seine Frau die Morde begangen. Bei seiner Tat muss Jason Caplin dann von seinem Sohn Jason gestört worden sein.

Nach einem Kampf um die Waffe schoss dieser seinem Vater sodann in den Rücken. In seinem Schockzustand und da er vom Tod seines Vaters ausging, ließ er die Flinte anschließend fallen und wandte sich dem blutüberströmten Baby zu.

Jason Caplin ist an der Schusswunde jedoch nicht gestorben und als sein Sohn Luke das Baby aus dem Haus und in Sicherheit bringen will, wird auch Luke von seinem Vater erschossen.

In weiteren Rollen

  • Albert Selznick als Jason Caplin
  • Ingrid Koopman als Stephanie Caplin
  • Calvin DeVault als Luke Caplin

Produzent: Jerry Bruckheimer
Regisseur: Richard Pearce

Drehbuchautor: Anthony E. Zuiker
Kamera: Walt Lloyd

Schnitt: Benjamin Chulay
Regieassistent:Allen Di Gioia