Privatdetektiv Frank Kross

Der Privatdetektiv Frank Kross wurde in Deutschland zum ersten Mal 1972 auf dem TV-Bildschirm gezeigt. Der ehemalige Kripobeamte Frank Kross wird nach seiner Polizeilaufbahn Privatdetektiv. Kross zeichnet sich durch kriminalistisches Geschick, Sitzfleisch und einer gehörigen Portion Mut aus.

Insgesamt wurden nur 13 Folgen von der ARD-Vorabendserie Privatdetektiv Frank Kross gedreht, die jeweils nur 25 Minuten lang waren. Kross wurde von Siegfried Wischnewski gespielt. Noch heute laufen die Folgen im deutschen Fernsehen, vornehmlich in den dritten Programmen der ARD.

Siegfried Wischnewski spielt den Privatdetektiv Frank Kross, Privatdetektiv in Wiesbaden, in der gleichnamigen TV-Krimiserie.

Kross sammelt Beweise und unterstützt das Gesetz. Frank Kross war Privatdetektiv in Wiesbaden und war somit quasi Vorgänger des späteren TV Detektiven aus der Nachbarstadt Frankfurt Josef Matula im ZDF, insbesondere da auch in der Serie Privatdetektiv Frank Kross ein Rechtsanwalt namens Dr. Simmet (gespielt von Hellmut Lange) und ein Privatdetektiv zusammen arbeiten.

Privatdetektiv Frank Kross war eine Krimiserie von Bruno Hampel, der ein erfolgreicher Drehbuchautor war und aus dessen Feder die sehr erfolgreiche TV Serie Kommissar Freytag stammte, die von 1963 – 1965 produziert wurde.

Regie zu der Serie Privatdetektiv Frank Kross führte Erich Neureuther, erstellt wurden die Folgen von der Taunus Film GmbH.

Hier finden Sie alle Episoden von Privatdetektiv Frank Kross.