Larry Fleinhardt

Professor Lawrence Fleinhardt, genannt Larry, lehrt und forscht seit über 20 Jahren an der südkalifornischen technischen Universität CalSci. Larry war einer der Professoren des späteren Professors Charles Eppes, mit dem er heute befreundet ist und dem er in der Serie NUMB3RS - die Logik des Verbrechens immer wieder bei der Aufklärung von Fällen für das FBI behilflich ist.

Professor Fleinhardt (gespielt von Peter MacNicol) entspricht in gewisser Weise dem Bild, das man sich von einem hochintelligenten Professor macht. Larry läuft häufig völlig in Gedanken versunken über den Kampus und weiß häufig nicht, wohin er eigentlich wollte oder warum er eigentlich losgelaufen ist.

Auch wenn Larry seinem Freund Charlie immer wieder bei der Verbrechensbekämpfung unterstützt, erinnert er ihn doch stets daran, dass sich menschliches Verhalten kaum mathematisch messen lässt und dementsprechend unvorhersehbar ist. Außerdem weist er Charles Eppes häufiger darauf hin, dass dieser sich mehr um seine akademische Laufbahn kümmern sollte, anstatt sich der Verbrechensbekämpfung zu widmen.

Der introvertierte Larry verbringt seine Freizeit am liebsten damit, durch die Landschaft zu wandern. Der Kontakt zu seinen Freunden ist ihm wichtig und er pflegt diese Kontake auch regelmäßig. Dabei kommt es natürlich vor, dass er diese zum Essen einlädt, was schon einmal dazu führte, dass er seinen Freunden nur weißes Essen servierte, was diese natürlich überraschte.

Immer wieder hängt Larry Fleinhardt den Gedanken nach, ob alle Entscheidungen, die er in seinem Leben getroffen hat, auch richtig getroffen wurden. Außerdem fragt er sich häufiger, seine Karriere es wert war, immer wieder eine romantische Gelegenheit zu versäumen.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine Beziehung zwischen Larry Fleinhardt und Megan Reeves, die als forensische Psychologin im Ermittlerteam von Special Agent Don Eppes tätig ist. Diese Beziehung wird jedoch immer wieder von Auszeiten unterbrochen, die die beiden sich sowohl in beruflicher als auch privater Hinsicht immer wieder nehmen. Schwer getroffen ist Larry, als Megan aus Los Angeles weggeht um ihre Doktorarbeit fertig zu stellen.

Am Ende der dritten Staffel in der Folge Gefährlicher Chat wird Professor Fleinhardt vom Hauptquartier des FBI abgeholt. Die folgenden Monate verbringt Larry als Astronaut im Weltraum. Während dieser Szene hat der amerikanische Astronaut Buzz Aldrin einen kurzen Cameo-Auftritt, denn er ist es, der Fleinhardt abholt. Buzz Aldrin war während der Apollo 11 Mission nach Neil Armstrong der zweite Mann auf dem Mond.

Nach seiner Rückkehr zur Erde ist Larry immer noch völlig fasziniert von der Schönheit des Weltraumes. Da er jedoch Probleme hat, sich im Alltagsleben auf der Erde wieder zurecht zu finden, zieht er sich in ein buddhistisches Kloster zurück. Dort wird er, sehr zum Missfallen der Mönche, auch immer wieder von Charles Eppes aufgesucht. Später kehrt Larry jedoch wieder an die Universität und in sein Büro zurück.