Lord Peter Wimsey

Lord Peter Death Bredon Wimsey wurde im Jahr 1890 als zweiter Sohn von Mortimer Gerald Bredon Wimsey, 15. Herzog von Denver, und seiner Ehefrau Honoria Lucasta geboren. Peter Wimsey hatte zwei Geschwister, seine Schwester Lady Mary und seinen Bruder Gerald Christian Wimsey, 16. Herzog von Denver, der mit seiner Cousine Helen, der Herzogin von Denver, verheiratet ist.

Peter Wimsey genoss eine hervorragende Ausbildung. Er besuchte das Eton-College und machte seinen Abschluss in Geschichte in Oxford. In der Zeit des Ersten Weltkrieges (1914-1918) war Lord Wimsey für den britischen Geheimdienst tätig, wobei er zuletzt den Rang eines Majors bekleidete. Während seiner Arbeit für den Geheimdienst wurde sein Interesse für Ermittlungen und die Detektivarbeit geweckt.

Aus diesem Interesse erwuchs im Laufe der Zeit sein größtes Hobby – die Kriminologie. Da der finanziell unabhängige Lord keinerlei berufliche Verpflichtungen hatte, klärte er zu seinem Zeitvertreib und aus moralischen Motiven Verbrechen auf; in der überwiegenden Zahl Mordfälle. Hilfe erhält er hierbei auf der einen Seite durch seinen Freund Charles Parker, Kriminalinspektor bei Scotland Yard. Auf der anderen Seite kann er auf die Hilfe seines treuen Dieners Bunter, mit dem er schon seit Kriegszeiten verbunden war, zählen. Gemeinsam lösen sie die kompliziertesten Mordfälle.

Lord Peter bewohnt zeitweise eine Wohnung an der Adresse 110A Piccadilly, W1 in London und ist Mitglied in den elegantesten Clubs der Stadt. Er sammelt seltene und antike Bücher und die Bücherregale, die die Wände seines Wohnzimmers einnehmen, zieren wertvolle alte Bücher mit Lederrücken. Außerdem steht in dem geräumigen Wohnzimmer noch ein Flügel, ein großes Sofa mit zwei dazu passenden Sesseln.

In diesem Wohnzimmer sitzt der aristokratisch aussehende Lord Wimsey häufig mit seinem Freund Parker und erörtert einen komplizierten Mordfall, wobei Wimsey eine seiner Sobranie-Zigaretten oder Pfeife raucht.

Der Leser erfährt auch, dass Lord Peter Maßanzüge aus der Saville Row in London trägt und einen Mercedes Doppel-Sechs mit Rennkarosserie, kupfernen Auspuffrohren und einer schnittigen Karosserie fährt.

Im Verlaufe der Erzählungen kommen Wimseys Schwester, Lady Mary, und der Kriminalinspektor Charles Parker sich näher und heiraten später auch. Ebenfalls im Verlauf der Erzählungen heiratet auch Lord Peter Wimsey. Er lernt er die Kriminalautorin Deborah Vane kennen und nach und nach lieben. Deborah Vane unterstützt Wimsey auch bei dessen Ermittlungen zu einem Mordfall. Später heiraten die beiden und bekommen drei Söhne.

Die einzelnen Figuren der Krimis von Dorothy L. Sayers Krimis um Lord Peter Wimsey sind liebenswert dargestellt und verfügen über genau das richtige Maß britischen Humors. Darüber hinaus zeichnen sich die spannenden und fesselnden Krimis durch intelligente Vorgehensweisen sowie psychologisch plastisch dargestellte Charaktere aus.

Lord Peter Wimseys Meinung nach ist es eine gesicherte psychologische Erkenntnis, dass Verbrecher keine Ruhe geben können. Sie würden versuchen, Spuren zu verwischen, wo sie gar keine hinterlassen haben. Mit diesem Verhalten setzen sie eine Kettenreaktion in Gang, die über den Verdacht zu Ermittlungen führen. Die dabei erbrachten Beweise führen zur Verurteilung und zur Vollstreckung des Urteils durch den Galgen.

Personen im Umfeld von Lord Peter Wimsey

Hörbücher




Mervyn Bunter, Diener
Bunter hat schon im Ersten Weltkrieg als Sergeant unter Lord Wimsey gedient und verblieb nach dem Krieg in dessen Diensten. Dabei gehen seine Pflichten weit über die eines Butlers hinaus. Zeitweise unterstützt Bunter seinen Dienstherrn auch in kriminalistischen Dingen.

Charles Parker, Inspektor bei Scotland Yard
Charles Parker ist, obwohl es große soziale Unterschiede zwischen ihm und Wimsey gibt, einer der besten Freunde von Lord Peter. Er weiß, dass sein Freund weit darüber hinaus ist, aus Langeweile Detektiv zu spielen. Sein Scharfsinn und sein kriminalistisches Gespür nötigen dem intelligenten und verantwortungsbewussten Parker Respekt ab.

Honoria Lucasta Wimsey, Mutter von Lord Peter Wimsey
Die Herzoginwitwe von Denver ist das einzige Mitglied der Familie, die die kriminalistischen Aktivitäten ihres Sohnes nicht mit Verachtung betrachtet. Im Gegenteil zeigt sie großes Interesse an den Aktivitäten ihres Sohnes und unterstützt diesen bei seinen Ermittlungen.

J. Murbles, Rechtsanwalt
Lord Peter Wimsey zieht Murbles immer wieder für Aufträge heran. Murbles ist ein Gentleman alter Schule, der zeitweise sehr interessante Kopfbedeckungen trägt. Diese Hüte, Kappen, Zylinder usw. werden nach seinen Entwürfen von einem sehr exklusiven und teuren Hutmacher im Londoner Westend für ihn handgefertigt. Der Sitz der Kanzlei des Rechtsanwaltes befindet sich in Staple Inn.

Lord-Peter-Wimsey-Romane

  • Ein Toter zu wenig, auch erschienen als Der Tote in der Badewanne
  • Diskrete Zeugen, auch erschienen als Lord Peters schwerster Fall
  • Keines natürlichen Todes
  • Ärger im Bellona-Club, auch erschienen als Es geschah im Bellona-Club
  • Starkes Gift, auch erschienen als Geheimnisvolles Gift
  • Fünf falsche Fährten, auch erschienen als Fünf rote Heringe
  • Zur fraglichen Stunde, auch erschienen als Mein Hobby: Mord
  • Mord braucht Reklame
  • Die neun Schneider, auch erschienen als Der Glocken Schlag
  • Aufruhr in Oxford
  • Hochzeit kommt vor dem Fall, auch erschienen als Lord Peters abenteuerliche Hochzeitsfahrt
  • In feiner Gesellschaft (fertiggestellt von Jill Paton Walsh)
  • Mord in mageren Zeiten (ab diesem Buch geschrieben von Jill Paton Walsh)
  • The Attenbury Emeralds
  • The Late Scholar