Magnums Ferrari

Robin Masters roter Ferrari war ein 308 GTS Model (1975-1985). Im Laufe der Serien gab es jedoch drei 308 GTS´s Modelle. In der ersten Folge war es ein 1978 308 GTS.

Für die zweite und dritte Staffel war es ein 1980 308 GTSi. Für die restlichen Staffeln gab es einen 1984 308 GTSi Quattrovalvole, außerdem einen grünen ´84 308 GTSi QV.

Der Ferrari in der TV-Serie Magnum P.I. musste speziell für den extrem großen Tom Selleck umgebaut werden. Die Polsterung der Sitze wurde entfernt, damit er tiefer sitzen konnte. Die Sitze wurden so weit wie möglich nach hinten gesetzt, um den Fußraum maximal vergrößern zu können.

Aber sogar mit diesen Veränderungen konnte der Zuschauer immer noch sehen, dass Tom Selleck eigentlich zu groß für dieses Auto war. Der Kopf ragte regelrecht aus dem offenen Dach heraus. Dementsprechend konnte man auch nur sehr selten sehen, dass Tom Selleck mit geschlossenem Dach in dem Ferrari fuhr.

Ursprünglich hatte man Porsche gefragt, ob sie nicht das Auto für die Serie Magnum herstellen wollten. Dazu wollte man einen Porsche mit einem extra großen Schiebedach für die Luftaufnahmen haben. Jedoch weigerte sich Porsche strikt, irgendwelche besonderen Änderungen an ihren Serienmodellen vorzunehmen.

Die Filmcrew nutzte für eine Folge in der Regel mehrere Ferraris. Einen für die Actionszenen und einen für Szenen, in denen der Ferrari nur stehend gezeigt wurde.

Alle Ferraris, die der Privatdetektiv Magnum in der Serie fuhr, wurden 1988 nach Ende der Serie versteigert. Einer der Schauspieler, Larry Manetti, der Magnums Freund Rick Wright spielte, kaufte einen der frühen Ferraris und soll ihn heute immer noch haben. Heute ist der Ferrari von Magnum ein Kultauto wie kaum ein zweites.

Hier finden Sie alle Episoden von Magnum P.I.