NCIS / Navy CIS

Die Handlung der seit 2003 von Donald P. Bellisario produzierten amerikanischen Fernsehserie NCIS / Navy CIS dreht sich um die Arbeit des Naval Criminal Investigative Service (NCIS). Diese in Washington D.C. ansässige US-Behörde kommt immer dann zum Einsatz, wenn Angehörige des US Marine Corps oder der US Navy in ein Verbrechen verwickelt sind.

Um eine Verwechslung mit der Serie CSI: Den Tätern auf der Spur zu vermeiden hatte sich Donald P. Bellisario dazu entschieden, der ersten Staffel den Namen Navy NCIS zu geben. Ab der zweiten Staffel wurde die Serie in NCIS (und in Deutschland in Navy CIS) umbenannt, da eine Verwechslungsgefahr mittlerweile nicht mehr wahrscheinlich war.

Navy CIS ist eine Serie, die, wie auch die Serie Magnum P.I., nach einer Idee von Bellisario entstand. Es handelt sich hierbei um einen sogenannten Spin-off der sehr erfolgreichen Fernsehserie JAG – Im Auftrag der Ehre, die von 1995 bis 2005 produziert wurde. Dabei hatte diese Serie die Arbeit des Judge Advocate General's Corps der US Navy thematisiert, also die Strafverfolgung von Verbrechen, in die Angehörige der US Navy verwickelt sind.

In einem sogenannten Backdoor-Pilotfilm löste das Team des NCIS seinen ersten Fall in einer Folge von JAG – Im Auftrag der Ehre. Im Gegensatz zu JAG, bei der die Gerichtsverhandlung das zentrale Thema darstellt, stehen bei der Serie Navy CIS die strafrechtlichen Ermittlungen im Mittelpunkt, die zur Überführung des Täters führen. Dabei sind alle Folgen nach dem whodunit-Prinzip gedreht, was bedeutet, dass der Zuschauer denselben Kenntnisstand hat, wie der am Tatort eintreffende Ermittler und diesen bei seinen Nachforschungen begleitet.

Wie auch beim echten NCIS liegt das Hauptquartier in der Serie in Washington, wobei die Aufnahmen zur Serie jedoch in der etwa 70-80km nordwestlich von Los Angeles gelegenen Stadt Santa Clarita im Stadtteil Valencia gedreht werden. Außenaufnahmen werden zwar auch in Washington gedreht, kommt jedoch nicht allzu häufig vor.

Obwohl Donald P. Bellissario ab der fünften Staffel nicht mehr als Produzent an der Serie mitwirkte behielt er auch weiterhin den Titel des Executive Producers. Seiner Entscheidung, nicht mehr als Produzent tätig zu sein, waren Streitigkeiten vorausgegangen, in deren Verlauf Mark Harmon, der die Rolle von Special Agent Leroy Jethro Gibbs spielt, damit drohte, aus der Serie auszusteigen. Die Aufgabe von Bellisario übergab er in der Folge an seinen Coproduzenten Chas. Floyd Johnson und den Chefautor Shane Brennan. Bellisario gab bekannt, sich zukünftig um neuen Projekten widmen zu wollen, für die ihm bisher die Zeit gefehlt habe.

Der Aufbau der einzelnen Episoden folgt immer demselben Muster. Jede Folge beginnt damit, dass ein Verbrechen verübt oder ein verübtes Verbrechen entdeckt wird. Im Anschluss daran folgt zunächst der Serienvorspann und nach dessen Ende werden die Ermittler des NCIS entweder im Hauptquartier des NCIS über die Ereignisse informiert oder man sieht die Ermittler am Tatort eintreffen.

Zunächst erfolgen die Tatortermittlungen durch das Stammteam Gibbs, Anthony DiNozzo und Dr. Donald Mallard. Im Verlaufe der Serie war zunächst noch die ehemalige Secret Service Agentin Caithlin Todd (siehe Folge Air Force One) zur Verstärkung des Teams dabei. Später kam noch Timothy McGee dazu. Nachdem Kate Todd von dem Terroristen Ari Haswari erschossen wurde, wurde die Rolle von Ziva David eingeführt. Nachdem die Ermittlungen am Tatort abgeschlossen sind, wird (sofern es ein Todesopfer gab) der Leichnam in die Pathologie des NCIS Headquaters gebracht, wo Ducky die Leiche seziert. Alle forensischen Spuren wandern ins Labor zu Abby Sciuto, der forensischen Spezialistin des NCIS.

Neben der eigentlichen Handlung einer Episode gibt es auch eine, häufig episodenübergreifende, Handlung, die das Team betrifft. Diese wird zwar zumeist innerhalb der Folge abgeschlossen, es kann dabei jedoch auch sein, dass sich diese über mehrere Folge zieht.

Im weiteren Verlauf einer Folge bekommen die einzelnen Teammitglieder ihre Aufgaben übertragen, denen sie allein oder gemeinsam nachgehen. Überlegungen werden angestellt und auf ihre Stichhaltigkeit geprüft und Verdächtige werden verhört. Der Zuschauer ist an jeder Überlegung der Ermittler beteiligt und kann seine eigenen Schlüsse ziehen, um das Puzzle zu lösen und den Täter zu benennen.

Ein immer wiederkehrendes Element der Serie sind die Schnappschüsse in Schwarz/Weiß. Mit diesen Schnappschüssen wird von einem Kapitel in das nächste übergeleitet.

Zu den Running Gags der Serie gehört, dass Gibbs immer plötzlich hinter einem seiner Teammitglieder auftaucht. Natürlich in einem Augenblick, der für dieses Teammitglied der denkbar peinlichste Augenblick ist. Zumeist passiert das dann, wenn etwas unerfreuliches über Gibbs gesagt wurde oder etwas getan wurde, was nichts mit den Ermittlungen zu tun hatte.

Ein weiterer Running Gag ist die NCIS Katze, die laut Doug Reilly, dem Lead Graphic Artist bei Belisarius Production, in jeder Folge irgendwo auftauchen soll. Doug Reilly erzählte anlässlich eines NCIS FanFestes davon und seitdem suchen die Fans der Serie natürlich in jeder Folge nach der Katze.

Personen im NCIS-Team

Hier finden Sie alle Episoden der TV-Serie Navy CIS.