Nick Stokes

Nick Stokes stammt aus einer wohlhabenden texanischen Anwaltsfamilie – der Vater ist Richter, die Mutter Rechtsanwältin – und hat 6 ältere Geschwister. In seiner Kindheit wurde er durch sein Kindermädchen misshandelt, was er jedoch erfolgreich überwunden zu haben scheint.

Seinen Eltern zuliebe studierte Stokes zunächst Jura, wechselte allerdings nach dem Abschluss zur Polizei, wo er drei Jahre bei der Polizei von Dallas tätig war. Im Anschluss daran wurde er für Beweisanalyse und Tatortanalyse ausgebildet, wobei die Haar- und Faseranalyse sein Spezialgebiet ist.

Nachdem er ein Jahr beim im Kriminaltechnischen Labor von Dallas gearbeitet hatte, wurde er zum Las Vegas Crime Lab versetzt, wo sich sein neuer Arbeitsbereich im Team von Gil Grissom in der TV-Serie CSI: Den Tätern auf der Spur befand und er sich technischer und forensischer Ermittlungsarbeit widmete.

Der meist gut gelaunte Nick Stokes (gespielt von George Eads) zeigt, wie auch seine Kollegen, bei seiner Arbeit den vollen Einsatz. Er nimmt seine Arbeit sehr ernst und die von ihm erledigten Arbeiten und Ermittlungen finden die Zustimmung seines Vorgesetzten.

Seinem Ehrgeiz entsprechend will er unbedingt und so schnell wie möglich den ersten Platz auf der Liste geklärter Verbrechen erreichen, weswegen zwischen ihm und seinem Kollegen Warrick Brown anfänglich ein stark konkurrenzorientiertes Verhältnis herrschte.

Im Laufe der Zeit änderte sich dies jedoch, so dass die beiden später die besten Freunde wurden. Allerdings hat diese Freundschaft Stokes nicht daran gehindert, sich sehr darüber zu freuen, den Dienstgrad CSI Level 3 noch vor seinem Freund Warrick erreicht zu haben.

Nick Stokes ist grundsätzlich ein ziemlich lustiger Mensch, bei dem sein Kollege Greg Sanders noch am ehesten damit rechnen kann, dass dieser seinen teilweise schrägen Scherzen etwas witziges abgewinnen kann. In jedem Fall wirkt sich Nicks Humor und Laune erfrischend auf seine Kollegen aus.

Nick Stokes ist zwar ledig und alleinstehend, hat auf Grund seines guten Aussehens allerdings immer wieder eine mehr oder weniger lange Affäre und ist deswegen bei seinen Kollegen als Frauenheld berühmt und berüchtigt. Dabei würden diese ihm durchaus auch eine Dreiecksbeziehung zutrauen.

Die Richtige ist bisher allerdings noch nicht in sein Leben getreten, so dass Nick auch weiterhin ledig und alleinstehend ist, was bei der einen oder anderen Verflossenen durchaus zu Liebeskummer geführt hat.

Seine Frauengeschichten können ihm jedoch auch schon einmal gehörig an die Nieren gehen. So verbrachte er einmal eine Nacht mit einer Prostituierten, deren Leiche am nächsten Tag gefunden wurde.

Trotz seines guten Aussehens und seines Charmes führen im Verlaufe der Serie einige Ereignisse zu starken Belastungen. In einer Folge nistet sich ein Täter in Nick Stokes Haus ein und rüstet dieses mit Kameras und Mikrofonen aus, die es ihm gestatten, vom Dachboden aus alles zu überblicken, was in Stokes' Haus geschieht.

Quentin Tarantino setzte die Doppelfolge Grabesstille in Szene, in der Nick zunächst entführt und anschließend lebendig begraben. Darüber hinaus wurde er in dieser Folge auch noch von Feuerameisen attackiert.

Hier finden Sie alle Episoden der Serie CSI: Den Tätern auf der Spur.