Philip Marlowe in Radio und Fernsehen

Fast alle Romane des Schriftstellers Raymond Chandler mit dem Privatdetektiv Philip Marlowe wurden für das Kino, das Fernsehen und sogar für das Radio umgesetzt. Dabei wurde die Figur des Philip Marlowe im Kino im Laufe der Jahre von Dick Powell, Humphrey Bogart, Robert Montgomery, James Garner, Elliott Gould, Robert Mitchum und James Caan verkörpert. Im Fernsehen spielten Dick Powell, Philip Carey, Powers Boothe und Richard Denning den Privatdetektiv.

Philip Marlowe gehört heute definitiv in die Kategorie berühmte Detektive, was auch oder gerade daran liegt, dass Humphrey Bogart in dem Film Noir Tote schlafen fest (The big sleep) die Rolle des Privatschnüfflers verkörperte. Noch heute verbinden die Zuschauer den Namen Philip Marlowe mit dem Schauspieler Humphrey Bogart, obwohl dieser den Privatdetektiv nur in einem Film spielte.

Seine Darstellung des Philip Marlowe, mit dem mittlerweile berühmten Bogarthut und der lässig im Mundwinkel hängenden Zigarette, bot allerdings eine brillante Verkörperung der Romanfigur von Raymond Chandler. Auch wenn andere sehr bekannte Schauspieler wie Robert Mitchum, James Caan, Elliott Gould und andere später die Rolle von Philip Marlowe spielen sollten, brannte sich Humphrey Bogarts Verkörperung ins Gedächtnis der Zuschauer ein und zeigte diesen, wie ein Privatdetektiv im Kino auszusehen hatte.

In den Jahren 1959 und 1960 entstand in den USA eine 26-teilige Krimiserie, in der Philip Carey die Rolle des Philip Marlowe spielte. Danach dauerte es über 20 Jahre, bis der Stoff erneut für das Fernsehen umgesetzt wurde. Anfang der 80er Jahre spielte Powers Boothe die Hauptrolle in der Serie Philip Marlowe. Private Eye. Nachdem 1983 fünf Folgen der insgesamt elfteiligen Serie gesendet worden waren, wurde die Serie eingestellt. Die restlichen sechs Folgen wurden erst 1986 ausgestrahlt.

Der für seine Charakterrollen bekannte Hollywood-Star Van Heflin sprach 1947 in der NBC-Radioshow The New Adventures of Philip Marlowe die Rolle des Privatermittlers. Von 1948 bis 1951 sprach Gerald Mohr, der unter anderem als Gaststar in Maverick, Perry Mason und Bonanza auftrat, die Rolle des Philip Marlowe in der CBS-Radioshow The Adventures of Philip Marlowe!. Mohr sprach von 1967 bis 1968 übrigens auch die Rolle des Mr. Fantastic in der Trickfilmadaption des Marvel Comics Die fantastischen Vier.

29 Jahre später sprach Ed Bishop von 1977 bis 1988 in einer BBC-Radioshow die Rolle des Philip Marlowe. Bishop war unter anderem bekannt aus Filmen wie 2001: Odyssee im Weltraum, Man lebt nur zweimal und Ufo.

Zwischen 1969 und 1990 bearbeitete Hermann Naber die Kurzgeschichten und Romane für den deutsche Rundfunk, wobei die Rolle des Philip Marlowe hierbei von Arnold Marquis, Hilmar Thate und Matthias Habich gesprochen wurde.