Remington Steele

Staffel 3 - Folge: Die verschwundene Million

Originaltitel: Let's Steele A Plot

  • Pierce Brosnan als Remington Steele
  • Stephanie Zimbalist als Privatdetektivin Laura Holt

Handlung

Für einen Krimiautoren ist es hart, wenn seine Bücher früher Millionenauflagen erzielten, seine neuen Bücher jedoch keinen Verleger mehr finden

Als dem ehemals sehr erfolgreichen Autor eine Millionensumme für die Filmrechte an seinen Büchern geboten wird, ergreift dieser die Gelegenheit natürlich freudig. Doch noch in der Nacht nach der Unterzeichung der Verträge verstirbt der Autor plötzlich.

Sein gesamtes Vermächtnis fällt an den Verband der Krimiautoren von Amerika. Als bei dem Verband eine Million Dollar unterschlagen wird, werden die Privatdetektive Remington Steele und Laura Holt beauftragt, diesem Fall von Veruntreuung nachzugehen und den Täter zu ermitteln.

Im Rahmen ihrer Nachforschungen sprechen die beiden Privatermittler mit verschiedenen Mitgliedern des Verbandes. Dabei stellen sie schnell fest, dass die meisten wohl ein gravierendes Problem mit der Unterscheidung zwischen Fiktion und Realität haben.

Des Weiteren ist Remington Steele keineswegs belustigt, als er feststellt, dass sich Laura zu Butch Bemis hingezogen fühlt, einem Autor, dessen fiktive Helden durch ihr chauvinistisches Machogehabe auffallen.

Es scheint Remington auch so, als wäre diese Gehabe nicht auf die fiktiven Krimihelden beschränkt, sondern sei eine Charaktereigenschaft des Autors.

Starring

  • Jack Graham – Butch Bemis

Regie: Christopher Hibler
Produktion: Kevin Inch

Kamera: Ken Peach jr.
Produktionsleiter: Bernard Oseransky

Regieassistenz: Peter Schindler
Titelmusik: Henry Mancini