Remington Steele

Staffel 4 - Folge: Ein Mann jagt sich selbst, Teil 1

Originaltitel: Steele Searching, Part 1

  • Pierce Brosnan als Remington Steele
  • Stephanie Zimbalist als Privatdetektivin Laura Holt

Handlung

Der Privatdetektiv Remington Steele ist für seine Partnerin Laura Holt und Sekretärin Mildred Krebs unauffindbar. Da er sich über seine Herkunft absolut im Unklaren ist, ist er untergetaucht, um in eigener Sache zu ermitteln.

Eine Taschenuhr, in die ein paar Buchstaben eingraviert sind, ist der einzige Hinweis, der ihn möglicherweise zum Ziel führen könnte. Seine Nachforschungen, bei denen der Name des englischen Earl von Claridge auftauchte, führten Steele von Los Angeles nach England.

Es scheint jedoch auch so, als stünde der Earl von Claridge in Verbindung mit einer Reihe von Frauenmorden. Ist er der Sohn des Earl und sein Vater ein Serienkiller? Laura und Mildred suchen derweil nach Steele und stoßen dabei auf den Namen Douglas Quintain, wobei sie vermuten, dass es sich bei diesem Namen nur um einen weiteren Decknamen Steeles handelt.

Als sie herausfinden, dass dieser sich in England aufhält, machen sie sich sofort ebenfalls auf den Weg dorthin. Als sie in London eintreffen und Erkundigungen einholen, stellen sie fest, dass sie selbst beobachtet werden und auch die Polizei scheint großes Interesse daran zu haben, Steele zu finden.

Völlig unerwartet trifft Laura auf Steele, der jedoch einen völlig heruntergekommenen Eindruck macht und bevor sie ihn etwas fragen kann, verschwindet er auch schon wieder. Es dauert jedoch nicht lange, bis Steele wieder auftaucht. Er sucht den Kontakt zu Laura, da er verletzt ist. Bei diesem Treffen erzählt er ihr, was ihn nach London getrieben hat.

Starring

  • Doris Roberts – Mildred Krebs

Regie: Seymour Robbie
Produktion: Kevin Inche

Kamera: Ken Withers
Produktionsleiter: Bernard Oseransky

Regieassistenz: Irwin Marcus
Titelmusik: Henry Mancini