Remington Steele

Staffel 2 - Folge: Fünf Frauen zuviel

Originaltitel: Altered Steele

  • Pierce Brosnan als Remington Steele
  • Stephanie Zimbalist als Privatdetektivin Laura Holt

Handlung

Frank Dannon wird plötzlich klar, dass er sich nicht mehr erinnern kann, wer er eigentlich ist. Auch intensives und angestrengtes Nachdenken hilft ihm nicht, seine Identität zu klären.

Da er sich zu diesem Zeitpunkt in einem Hotel aufhält, durchsucht er zunächst einmal den Inhalt seiner Taschen, doch dabei kann er nichts zutage fördern, was ihm dabei hilft, das Problem zu lösen.

Das ist aber scheinbar noch nicht alles, denn Dannon hat das Gefühl, dass jemand versucht, ihn umzubringen. In seiner Panik kontaktiert er die Detektei Remington Steele, damit Steele und Laura Holt ihm weiterhelfen. Sie sollen für ihn zunächst einmal herausfinden, wer er eigentlich ist. Außerdem sollen sie herausfinden, wer vorhat, ihn zu ermorden.

Die beiden Privatdetektive finden im Rahmen ihrer Nachforschungen heraus, dass ihr Mandant nicht nur über einen Namen verfügt. Alles deutet darauf hin, als habe ihr Klient fünf verschiedene Identitäten, was in ihnen den starken Verdacht hervorruft, dass Dannon etwas zu verbergen hat.

Damit aber noch nicht genug. Es sieht so aus, als führe Dannon unter jedem seiner Namen ein anderes Leben – und das jeweils mit einer anderen Frau.

Sofern sich der Verdacht erhärten sollte, dass eine seiner fünf Ehefrauen herausgefunden hat, dass sie nicht die Einzige im Leben ihres Mannes ist, sondern dass es noch vier weitere Frauen gibt, wäre dies natürlich ein sehr deutliches Motiv für einen Mord.

Co-Starring

  • Frederick McCarren – Frank Dannon

Regie: Alexander Singer
Produktion: Gareth Davies

Kamera: Kenneth Peach jr.
Produktionsleiter: Bernard Oseransky

Regieassistenz: Janet Davidson
Titelmusik: Henry Mancini