Remington Steele

Staffel 5 - Folge: Glück in der Wüste

Originaltitel: The Steele That Wouldn't Die, Part 1

  • Pierce Brosnan als Remington Steele
  • Stephanie Zimbalist als Privatdetektivin Laura Holt

Handlung

Da Remington Steele Brite ist, droht die US-Einwanderungsbehörde ihm mit der Ausweisung aus den Vereinigten Staaten. Es gibt nur eine Möglichkeit, Steele vor der Ausweisung zu bewahren, und Laura Holt ergreift diese Möglichkeit, indem sie Remington Steele heiratet.

Von Mildred Krebs bekommt das frischgebackene Ehepaar eine Hochzeitsreise nach Mexiko geschenkt, wohin die Eheleute sich auch gleich aufmachen. Norman Keyes, der als Beamter für die Einwanderungsbehörde arbeitet, ist allerdings fest davon überzeugt, dass es sich bei der Eheschließung der beiden Privatdetektive um eine Scheinehe handelt, um Steele vor der Ausweisung zu bewahren.

Keyes folgt Remington und Laura also nach Mexiko, um Beweise für seine Theorie zu sammeln. In Mexiko gestehen sich Remington und Laura zum ersten Mal ihre Gefühle füreinander. Kurz darauf wird Laura von einigen Ganoven überfallen und Schlimmeres wird nur durch das Eingreifen des Archäologen Tony Roselli verhindert. Natürlich sind Remington und Laura dem Archäologen dankbar.

Sie wissen zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht, dass Roselli den Auftrag für den Überfall erteilt hat, um dann heldenhaft eingreifen zu können, um sich das Vertrauen von Laura zu erschleichen. Zwischenzeitlich ist auch Norman Keyes in Mexiko eingetroffen und beginnt mit seinen Ermittlungen zum Thema Scheinehe.

Als es zwischen Remington Steele und Norman Keyes zu einer Konfrontation kommt, schlägt Steele den Beamten nieder. Kurz darauf wird Keyes jedoch ermordet und Remington Steele wird des Mordes verdächtigt.

Starring

  • Doris Roberts – Mildred Krebs

Co-Starring

  • James Tolkman – Norman Keyes
  • Jack Scalia – Tony Roselli

Regie: Kevin Inch
Produktion: Kevin Inch

Kamera: Dennis Matsuda
Produktionsleiter: Michael Gleason

Regieassistenz: Kenneth D. Collins
Titelmusik: Henry Mancini