Teresa Lisbon

Teresa Lisbon ist die Tochter eines Feuerwehrmannes und einer Krankenschwester. Nachdem ihre Mutter bei einem Autounfall ums Leben kam, wuchs sie mit ihren drei Brüdern bei ihrem Vater auf, der jedoch zum Alkoholiker wurde und sich um nichts kümmerte. Während ihrer ersten Jahre beim California Bureau of Investigation war sie dem Senior-Ermittler Sam Bosco unterstellt, bevor sie zur Leiterin einer eigenen Ermittlereinheit ernannt wurde.

Als Leiterin eines CBI-Teams ist Teresa Lisbon (gespielt von Robin Tunney) natürlich für das Verhalten ihrer Mitarbeiter verantwortlich, zu denen auch der Mentalist Patrick Jane gehört. Daran kann auch die Tatsache nichts ändern, dass Jane nur als Berater für das CBI tätig ist. Teresa Lisbon war lange für die Ermittlungen im Fall Red John zuständig, musste diese dann jedoch an ihren ehemaligen Vorgesetzten Sam Bosco abgeben, woraufhin im Folgenden weder sie noch Patrick Jane Zugang zu den Akten erhalten.

Agent Lisbon ist von den Entscheidungen, die Jane hinter ihrem Rücken trifft, häufig verärgert. Dass er sich Verdächtigen oder trauernden Familienangehörigen gegenüber häufig nicht den Konventionen gemäß verhält, macht ihr ihre Arbeit auch nicht gerade leichter. Vor allem wegen Janes Verhaltensweisen kommt es des Öfteren zu Problemen, in denen sie dann intervenieren muss.

Dennoch schätzt sie Jane als wertvolles Mitglied ihres Ermittlerteams und empfindet ihn auch häufig als Bereicherung für die Ermittlungen. Sie setzt auch meistens Vertrauen in seine Ideen oder deren Umsetzung und unterstützt ihn bei vielen seiner Theorien. Es kommt auch immer wieder zum Austausch privater Informationen zwischen den beiden, wobei Jane ihr fast alles von sich erzählt hat, dieser jedoch vieles auf Basis ihres Verhaltens schließen musste.

Obwohl Teresa Lisbon meistens eine sehr ernste und arbeitsorientierte Frau ist, gelingt es Patrick Jane immer wieder, sie zum Lachen zu bringen, was Lisbon häufig auch dabei hilft, sich zu lockern oder eine andere Sichtweise zu erlangen.

Nachdem Sam Bosco zum Leiter der Ermtitlungen im Red John Fall ernannt wurde, wird klar, dass das Verhältnis zwischen ihm und Lisbon enger zu sein scheint, als dies zwischen Kollegen normal wäre. Als Bosco auf dem Sterbebett liegt, gesteht dieser Lisbon seine Liebe. Jane, dem dies natürlich nicht entgangen ist, stellt ebenfalls fest, dass Teresa ihm nicht egal ist und im Verlauf der Serie deutet sich an, dass neben den gemeinsamen beruflichen Erlebnissen möglicherweise auch noch mehr zwischen ihnen entstehen könnte.

Als ihre Mitarbeiter Grace Van Pelt und Wayne Rigsby ein Verhältnis miteinander anfangen, bleibt ihr dies zunächst lange unbekannt. Nachdem es ihr jedoch zur Kenntnis gelangt, erklärt sie den beiden, dass sie im Büro gefälligst vorsichtig sein sollten, denn sobald sie als Vorgesetzte offiziell davon Kenntnis bekäme, müsse sie auch dementsprechend handeln. Dennoch kann sich Agent Lisbon sowohl auf diese beiden als auch auf Agent Cho verlassen.