Privatdetektiv Wilsberg

Folge: Der Schuss im Morgengrauen
Erstausstrahlung: 20. Oktober 2001

Leonard Lansink als Detektiv Wilsberg

Inhalt

Der Ehemann der grünen Stadtkämmerin Jutta Rausch engagiert Privatdetektiv Wilsberg als Leibwächter für seine Frau, da er sich auf Grund eines anonymen Briefes sich Sorgen um deren Sicherheit macht. Da seine Gattin allerdings sehr eigensinnig ist, darf diese von Wilsberg nicht bemerken.

Während seiner Arbeit stellt Wilsberg fest, dass seine Schutzperson ein Verhältnis mit ihrem Parteigenossen Dietzelbach hat. Nach einem romantischen Abendessen betritt sie mit Dietzelbach ein Wohnhaus und Georg Wilsberg richtet sich auf eine lange Nacht ein. Am nächsten Morgen wird Dietzelbach während seiner Joggingrunde im Wald erschossen.

Da ein Nachbar den Privatdetektiv vor Dietzelbachs Haus hat stehen sehen und dies auch der Polizei in Gestalt der Hauptkommissarin Springer mitteilt, steht Wilsberg vor dem Problem erklären zu müssen, was er in der Nacht vor dem Haus des Mordopfers gemacht hat.

Schauspieler

  • Heinrich Schafmeister als Manni Höch
  • Rita Russek als Kommissarin Springer
  • Katharina Abt als Jutta Rausch
  • Ina Paule Klink als Alex
  • René Hofschneider als Feldhaus
  • Michael Kind als Martin Henne
  • Christian Tasche als Tönne Mesenkamp

In weiteren Rollen

  • Claudia Scarpatetti
  • Jana Thies
  • Roland Jankowski
  • Thomas Schmuckert
  • Saskia Fischer
  • Dieter Matthes
  • Klaus Zmorek
  • u.v.a.

Casting: Sabine Bresser
Buch: Jürgen Kehrer
Nach seinem Roman „Das Kappenstein-Projekt“
Unter Mitwirkung der eScript-Autoren

Musik: J.J. Gerndt
Schnitt: Mareile Marx-Scheer
Ton: Wolfgang Lemmer und Bert Roth
Mischung: Torus GmbH
Kamera: Frank Küpper
Kameraassistenz: Andreas Kahnau und Lars Petersen

Ausstattung: Frank Prümmer
Requisite: Nicole Richter und Roman von Halassy
Kostüme: Hila Bargiel, Ulla Kraus und Antje Walter
Maske: Anja Kästle und Stefanie Birrenbach

Aufnahmeleitung: Wolfram Gumbert, Martin Kläckner und Jan Falckenberg
Redaktion: Martin R. Neumann
Regie: Dennis Satin
Regieassistenz: Sabine Bresser und Anne Lensing

Produktionsleitung: Martin Hämer
Herstellungsleitung: Michael Hahn
Producer: Anton Moho
Produzent: Gerhard Schmidt

Eine Production der Cologne Film